Neue Betaversion von Firefox 3.5

28. Apr. 2009 11:30 Uhr - sw

Firefox 3.5 steht ab sofort in einer vierten Betaversion (17,0 MB, deutsch, Universal Binary) zum Download bereit. Seit der letzten Vorabfassung (3.5b3), die Mitte März erschienen ist, wurden weitere Verbesserungen an der JavaScript-Engine TraceMonkey sowie viele Fehlerkorrekturen und Detailverbesserungen vorgenommen. Firefox 3.5 hat nun die abschließende Entwicklungsphase (Release Candidate) erreicht. Ein erster Release Candidate wird für Mitte Mai erwartet. Das fertige Produkt könnte dann im Juni zur Verfügung stehen.

Das ab Mac OS X 10.4 lauffähige Firefox 3.5 wartet mit vielen Neuerungen auf, darunter die JavaScript-Engine TraceMonkey für beschleunigtes Ausführen von JavaScript, Auslagerung von rechenintensiven Aufgaben in separate Firefox 3.1Prozesse, der Modus "Privates Surfen", verbesserte Unterstützung von Web-Standards (Render-Engine Gecko 1.9.1), allgemeine Performance- und Stabilitäts-Optimierungen, bessere Anpassung an Mac OS X (inklusive Unterstützung für Multi-Touch-Gesten auf MacBooks), Unterstützung für den W3C-Standard Geolocation, automatisches Tagging von Bookmarks, XMLHttpRequest-Unterstützung sowie Unterstützung für den Audiocodec Ogg Vorbis und den Videocodec Ogg Theora.

Die Software wurde erst kürzlich von Firefox 3.1 in Firefox 3.5 umbenannt, um die große Zahl an Neuheiten bereits in der Versionsnummer zu verdeutlichen.

Unterdessen haben die Planungen für die nächste große Firefox-Version (Codename "Namoroka") begonnen. Mehr dazu hier.