USB-Stick mit Hardwareverschlüsselung

28. Apr. 2009 13:00 Uhr - sw

Kingston Technology hat den USB-Stick "DataTraveler Vault – Privacy" in einer neuen Version auf den Markt gebracht. Wichtigste Neuerung: Die Flash-Speicher-Lösung lässt sich nun auch unter Mac OS X 10.4.x/10.5.x einsetzen. Der "DataTraveler Vault – Privacy" enthält eine integrierte Hardwareverschlüsselung, die keine Software-Installation voraussetzt.

"Der DataTraveler Vault Privacy verfügt über 256-bit Hardwareverschlüsselung, dem aktuell besten kommerziell verfügbaren Verschlüsselungs-Algorithmus. Nach zehn falschen Login-Versuchen sperrt sich das Laufwerk automatisch und formatiert sich neu, wobei alle auf dem Laufwerk befindlichen Daten gelöscht werden", erläutert der Hersteller. Das Aluminiumgehäuse ist bis zu einer Tiefe von 1,2 Metern wasserdicht. Laut Kingston Technology sind Datentransferraten von bis zu 24 MB/Sekunde beim Lesen und von bis zu zehn MB/Sekunde beim Schreiben möglich.

Den USB-Stick gibt es in Kapazitäten von zwei, vier, acht, 16 und 32 GB zu empfohlenen Verkaufspreisen von 71,90, 116,30, 205,60, 330,90 und 599,39 Euro. Der Hersteller gibt auf das Produkt fünf Jahre Garantie.