BannerZest in Version 1.5 erschienen

20. Mai 2009 14:00 Uhr - sw

Aquafadas hat BannerZest, eine Software zur Erstellung von Flash-Slideshows, -Animationen und –Bannern, in der Version 1.5 herausgebracht. In nahezu allen Programmbereichen seien Verbesserungen und Bug-Fixes auf Grundlage von Anwenderwünschen vorgenommen worden, teilte der Hersteller mit und hebt die verbesserte Unterstützung für MobileMe, überarbeitete Designvorlagen und verbesserte Handhabung von Medien-Titeln und Untertiteln hervor. BannerZest 1.5 führt außerdem ein neues Design ein, das mehrzeiligen Text unterstützt und für gemischte Foto- und Textinhalte ausgelegt ist.

Für die Arbeit mit BannerZest wird Flash nicht benötigt, auch Flash-Kenntnisse sind nicht erforderlich. Mit wenigen Mausklicks sollen sich in BannerZest die gewünschten Bilder zu einem Flash-Banner, einer Flash-Slideshow oder einer Flash-Galerie zusammenfügen lassen. Das Programm unterstützt TIFF, JPEG, PNG und RAW als Eingabeformate, bietet eine wählbare Bildqualität, kann Dateien auf MobileMe oder einen FTP-Server hochladen und kommt mit zahlreichen Vorlagen für unterschiedliche Einsatzzwecke.

Eine Einzelplatzlizenz kostet 43,99 Euro. Das für 105,01 Euro erhältliche BannerZest Pro bietet zusätzliche Features wie Aperture- und Photoshop Lightroom-Anbindung, die Verlinkung von Flash-Bannern (inklusive JavaScript-Unterstützung), Vorlagen für die Erstellung von Flash-Navigationsmenüs und einen Media Browser. BannerZest setzt mindestens einen mit 1,0 GHz getakteten G4-Prozessor, 512 MB Arbeitsspeicher und Mac OS X 10.4.11 voraus. Das Update von BannerZest 1.x ist kostenlos.

Eine Demoversion steht zum Download bereit.