iPhone: SMS bei Datenflat-Drosselung

26. Mai 2009 17:30 Uhr - sw

T-Mobile informiert iPhone-Besitzer seit kurzem per SMS oder E-Mail, wenn die im Tarif enthaltene Datenflatrate gedrosselt wird. Diese Bandbreitenbeschränkung ist Teil der Vertragsbestimmungen. Sie wird automatisch aktiviert, sobald ein gewisses Datentransfervolumen erreicht wurde. "Die Bandbreite wird bei den Datenflatrates von T-Mobile gedrosselt, wenn mehr als 5 GByte an Daten geladen werden", berichtet golem.de. Mit der SMS-/Mail-Benachrichtigung will T-Mobile Verunsicherungen bei den Kunden verhindern, die von Problemen bei der Netzabdeckung ausgingen, wenn die Bandbreite verringert wurde. Im Rahmen der Drosselung wird die Bandbreite auf 64 Kbit/Sekunde beim Download und 16 Kbit/Sekunde beim Upload begrenzt. Im folgenden Monat steht dann wieder die maximal mögliche Bandbreite (UMTS/HSDPA, UMTS, EDGE oder GPRS) zur Verfügung.