Palm Pre: Synchronisation mit iTunes?

28. Mai 2009 20:30 Uhr - sw

Der angeschlagene Smartphone-Hersteller Palm, der im vergangenen Quartal einen 70prozentigen Umsatzeinbruch verkraften musste und tief in die roten Zahlen rutschte, setzt alle seine Hoffnung auf den neuen Palm Pre. Das Touchscreen-Smartphone kommt Anfang Juni in den USA in den Handel und wurde bei der Vorstellung zu Jahresbeginn mit viel Lob bedacht. Offenbar zielt Palm mit dem Gerät auch auf Mac-User.

Wie das Magazin Fortune meldet, soll der Pre serienmäßig für den Datenabgleich mit Apples iTunes-Software ausgelegt sein. iTunes soll den Pre genauso wie einen iPod oder ein iPhone behandeln, mit zwei Ausnahmen: Kopiergeschützte Songs und iPhone-/iPod touch-Programme werden nicht auf den Pre übertragen. Dafür werden neben ungeschützten Songs und Musikvideos offenbar auch Kontakte und Termine vom Mac auf den Pre übertragen, sofern der Fortune-Bericht zutrifft. Wie Palm die Anbindung an iTunes realisiert hat, bleibt unklar.

Apple kommentierte den Fortune-Bericht nicht.