VLC media player 1.0: Vorabversion für Mac OS X

28. Mai 2009 13:00 Uhr - sw

Vor zwei Wochen ist ein erster Release Candidate des VLC media player 1.0 erschienen – allerdings nur für Windows. Jetzt wurde ein zweiter Release Candidate veröffentlicht, auch für Mac OS X: PowerPC-Version (21,1 MB, mehrsprachig) und Intel-Version (19,6 MB, mehrsprachig). Der VLC media player 1.0 bringt viele Neuerungen mit.

Dazu gehören u. a. zusätzliche Decoder (darunter AES3, Dolby Digital Plus und Blu-ray Linear PCM), sofortiges Pausieren der Video-Wiedergabe, verbesserte Untertitel-Unterstützung, Bild-für-Bild-Darstellung, Verbesserungen für verschiedene Decoder, punktuelle Verbesserungen an der Benutzeroberfläche, Performance-Optimierungen, Unterstützung für den Darwin Streaming Server und viele Bug-Fixes. Das Open-Source-Programm setzt Mac OS X 10.5.x voraussetzen – die Unterstützung für Mac OS X 10.4.x wurde gestrichen. Ein Erscheinungstermin für die Finalversion steht noch nicht fest.

Der VLC media player kann Video- und Audiodateien in vielen Formaten abspielen, darunter MPEG-1, MPEG-2, MPEG-4, DivX, Flash, H.264, VCD, SVCD, Vorbis, AAC, Real Audio und WMV. Zum weiteren Funktionsumfang zählen das Streaming von Videos, verschiedene Filter sowie Untertitel- und Metatag-Unterstützung.