Cumulus 8.0 mit vielen Neuerungen

29. Mai 2009 12:00 Uhr - sw

Canto hat Cumulus, eine plattformübergreifende Lösung für das Digital Asset Management (DAM), in der stark verbesserten Version 8.0 vorgestellt. Der Hersteller hebt besonders die erzielten Performance-Verbesserungen hervor: "Cumulus 8 kann zum Beispiel in derselben Zeit, in der Cumulus 7 einen Metadaten-Satz 40 Datensätzen zuweist, dieselben Daten über 8.000 Datensätzen zuweisen. Eine Geschwindigkeit, die viel Potenzial für Produktivitässteigerungen bietet."

Cumulus 8.0 führt außerdem eine Verwendungsstatistik und eine Report-Funktion ein. "Sie ermöglichen die Evaluierung von Assets und Optimierung von Metadaten, indem sie darüber Auskunft geben, welche Assets am häufigsten verwendet werden, welche Suchbegriffe Benutzer eingeben und vieles mehr", erläutert Canto. "Eine weitere neue Funktion ist das Katalogisieren per E-Mail, das ein bequemes und sicheres Hochladen von Fotos ermöglicht, die mit mobilen Geräten, Sicherheitskameras usw. aufgenommen werden."

Zu den weiteren Neuerungen von Cumulus 8.0 zählen ein integrierter Bild-Editor, Benutzerkommentare, eine überarbeitete Benutzeroberfläche, eine verbesserte Suchfunktion, eine Fullscreen-Voransicht von Assets und eine lizenzfreie Wasserzeichen-Funktion.

Die Software ist in mehreren, unterschiedlich leistungsstarken Ausführungen erhältlich. Upgrades von Cumulus 7.x werden angeboten.

Cumulus 8.0 ist auf PowerPC- und Intel-Macs ab Mac OS X 10.4, unter Windows XP, Vista und Server 2003, unter Solaris 9.0 sowie unter verschiedenen Linux-Distributionen lauffähig.

Eine Demoversion ist verfügbar.

Die Mediendatenbank dient zur Verwaltung von Bildern, Musikdateien, Videos und Dokumenten vieler Formate.