DaisyDisk 1.3 spricht jetzt auch Deutsch

29. Mai 2009 08:00 Uhr - Gast (nicht überprüft)

DaisyDisk verfügt in der neuen Version 1.3 (1,4 MB, mehrsprachig, Universal Binary) nun auch über eine deutsche Benutzeroberfläche. Das Tool veranschaulicht den belegten Festplattenplatz durch grafische Ansichten und erleichtert es Anwendern, Platzfresser schnell zu identifizieren. Nicht benötigte Dateien lassen sich im Handumdrehen aufspüren und löschen. Praktische Funktionen wie das Navigieren durch Unterordner oder die Quick Look-Funktionalität helfen dabei, den Überblick zu behalten und die eigene Festplatte nachhaltig von überflüssigem Ballast zu befreien. Das schlanke Tool Daisy Disk ist ab Mac OSX 10.5 lauffähig und kostet 19,95 Dollar.