Download-Markt legt trotz Wirtschaftskrise zu

04. Juni 2009 13:30 Uhr - Gast (nicht überprüft)

Wie der Branchenverband Bitkom mitteilt, legt das Boom-Segment des Internets weiter stark zu: Im Vergleich zum Vorjahr ist der Download-Markt im ersten Quartal 2009 um 16 Prozent gewachsen. Musik, Spiele, Videos, Hörbücher oder Software – Angebote aus dem Internet waren noch nie so beliebt. Mehr als 13 Millionen Mal haben die Deutschen entsprechende Dateien auf ihre Computer geladen. Grundlage der Angaben ist eine neue Erhebung des Marktforschungsinstituts GfK für den Bitkom. Auch das Jahr 2008 kann sich sehen lassen: Demnach haben die Deutschen digitale Daten im Wert von 210 Millionen Euro per Download erworben – eine Steigerung von 23 Prozent gegenüber dem Jahr 2007. Die Zahl der Downloads stieg um 20 Prozent auf 48 Millionen. Zwei Drittel aller Downloads werden von Männern ausgeführt. 34 Prozent aller Käufer sind 40 Jahre und älter.