FontExplorer X Pro 2.0.2 behebt Fehler

04. Juni 2009 10:40 Uhr - Gast (nicht überprüft)

Linotype hat das Schriftenverwaltungsprogramm FontExplorer X Pro in der Version 2.0.2 veröffentlicht. Das Update behebt neben einigen Bugs, die zu Abstürzen führten, unter anderem einen Fehler des Plugin-Managers, der bei Systemen mit mehreren Partitionen auf falsche Pfade verwiesen hatte. Gelöst ist auch ein Porblem bei dem Schriften-Sets nach dem Upgrade von der Version 1.2.3 auf den FontExplorer X Pro verschwinden. In der Version 2.0.2 repariert sich die Datenbank selbstständig, wenn der FontExplorer X gestartet wird.

Der FontExplorer X Pro dient zur Fontverwaltung auf einzelnen Macs. Mit der Software lassen sich Schriften (de-) aktivieren, beliebig strukturieren, exportieren und bewerten. Außerdem verfügt der FontExplorer X Pro über eine Anbindung an den Online-Font-Shop von Linotype und Plugins für InDesign, Illustrator, Photoshop und QuarkXPress für die automatische Schriftenaktivierung. Eine Einzelplatzlizenz kostet 79 Euro. Eine Demoversion steht zum Download (37 MB, mehrsprachig, Universal Binary) bereit.