Firefox 3.5: Release Candidate erschienen

17. Juni 2009 10:00 Uhr - sw

Die Entwicklungsarbeiten an Firefox 3.5 stehen kurz vor dem Abschluss. Die Mozilla Corporation hat heute einen Release Candidate (17,4 MB, deutsch, Universal Binary) des neuen Web-Browsers veröffentlicht. Release Candidate bezeichnet die abschließende Entwicklungsphase bei Softwareprojekten. Seit der Ende April veröffentlichten vierten Betaversion sind unzählige Stabilitäts- und Performanceoptimierungen sowie Bug-Fixes und Detailverbesserungen in Firefox 3.5 eingeflossen. Das finale Firefox 3.5 soll Ende Juni oder Anfang Juli erscheinen.

Das ab Mac OS X 10.4 lauffähige Firefox 3.5 wartet mit vielen Neuerungen auf, darunter die JavaScript-Engine TraceMonkey für beschleunigtes Ausführen von JavaScript, Auslagerung von rechenintensiven Aufgaben in separate Prozesse, der Modus "Privates Surfen", verbesserte Unterstützung von Web-Standards (Render-Engine Gecko 1.9.1), allgemeine Performance- und Stabilitäts-Optimierungen, bessere Anpassung an Mac OS X (inklusive Unterstützung für Multi-Touch-Gesten auf MacBooks), Unterstützung für den W3C-Standard Geolocation, automatisches Tagging von Bookmarks, XMLHttpRequest-Unterstützung sowie Unterstützung für den Audiocodec Ogg Vorbis und den Videocodec Ogg Theora.