Snowtape 1.1 mit vielen Verbesserungen

25. Juni 2009 15:00 Uhr - sw

Snowtape, ein Programm für die Wiedergabe und Aufzeichnung von Internet-Radios, ist seit heute in der Version 1.1 (2,9 MB, mehrsprachig, Universal Binary) verfügbar. Zu den Neuerungen gehören eine überarbeitete Benutzeroberfläche mit effektiverer Ausnutzung der Bildschirmfläche, Kompatibilität mit Mac OS X 10.6 "Snow Leopard", überarbeitete Voreinstellungen, Spotlight- und Quick Look-Anbindung und automatische Aktualisierung des integrierten Radiostationen-Verzeichnisses. Snowtape kostet 29 Dollar und setzt mindestens Mac OS X 10.5.2 voraus (Update kostenfrei).

In der Datenbank von Snowtape kann eine beliebige Zahl von Internet-Radiostationen, sortiert nach Genres, gespeichert werden (unterstützt werden .pls-, . xspf- und .m3u-Wiedergabelisten). Auch lassen sich Streams aus iTunes importieren. Für die Aufzeichnung, die mit einem einzigen Mausklick gestartet wird, bietet die Anwendung zahlreiche Komfortfunktionen.

Snowtape splittet aufgezeichnete Streams automatisch in einzelne Songs auf. Unerwünschte Segmente einer Aufnahme, wie zum Beispiel Werbung oder ein unvollständiges Lied, lassen sich manuell mit dem integrierten Editor herausschneiden. Weiter: Albencover und Songinformationen lädt Snowtape automatisch, sofern dort verfügbar, von Last.fm bzw. der Google-Bilddatenbank herunter. Anschließend lassen sich die aufgezeichneten, mit Metadaten versehenen Einzelsongs im AAC-Format nach iTunes exportieren. Growl-Anbindung und ein Mini-Controller runden den Funktionsumfang der Anwendung ab.