Picasa: Neue Betaversion veröffentlicht

31. Juli 2009 09:30 Uhr - sw

Google hat eine weitere Betaversion (17,6 MB, englisch) von Picasa 3.0 für den Mac herausgebracht. Picasa 3.0.6 beta bietet mehrere Stabilitätsverbesserungen und behebt einen Fehler, der eine hohe Prozessorauslastung verursachte. Außerdem wurde ein Problem im Zusammenhang mit der "Retouch"-Funktion behoben. Die kostenlose Bildverwaltungssoftware läuft auf Intel-Macs mit Mac OS X 10.4.9 oder neuer. Picasa, das sich seit Januar 2009 im Betatest befindet, tritt in direkte Konkurrenz zu iPhoto von Apple. Noch fehlen der Mac-Version von Picasa im Vergleich zum Windows-Pendant einige Features, darunter Geotagging-Unterstützung und Webcam-Aufnahme. Sie sollen in den kommenden Monaten implementiert werden.

Kommentare

Wie lange braucht Google eigentlich noch, um Picasa für Mac einzudeutschen ?
Das kann doch so schwer nicht sein, Oder ?