Roadee jetzt mit Sprachführung

31. Juli 2009 13:30 Uhr - sw

Die iPhone-Navigationssoftware Roadee ist seit heute in der Version 1.1 verfügbar, die um eine Sprachführung ergänzt wurde. Das Programm gibt nun Fahranweisungen in englischer Sprache aus – zusätzlich zu den Anzeigen auf dem Display. Roadee 1.1 verbessert zudem die Routenanweisungen, führt ein verbessertes Design ein, bietet volle Unterstützung für den Breitbildmodus und behebt etliche Fehler. Roadee wird weiterhin zum Preis von 1,59 Euro angeboten. Das Update von Version 1.0 ist kostenfrei.

Roadee nutzt Kartenmaterial des OpenStreetMap-Projekts und bietet eine aktive Routenführung mit Geschwindigkeitsanzeige und zeigt Points-of-Interest (POI) an. Die Routeninformationen liefert der freie Service cloudmade.com. Roadee ist eine sehr schlanke Anwendung (Umfang: 5,1 MB), da das Kartenmaterial erst dann aus dem Internet geladen wird, wenn es tatsächlich benötigt wird. Roadee soll in den kommenden Monaten um weitere Funktionen ergänzt werden, darunter Verkehrsmeldungen und Blitzerwarnungen.

Roadee setzt ein GPS-fähiges iPhone mit Betriebssystemversion 2.2.1 oder neuer voraus.