Apple-Aktie auf neuem Allzeithoch

22. Okt. 2009 07:00 Uhr - sw

Die Apple-Aktie (AAPL) hat am gestrigen Mittwoch ein neues Allzeithoch erreicht. Bei starken Umsätzen legte AAPL an der New Yorker Technologiebörse Nasdaq Composite um 6,16 Dollar oder 3,1 Prozent auf 204,92 Dollar zu. Erstmals in der Geschichte von Apple schaffte es die Aktie des Unternehmens, einen Schlusskurs von mehr als 200 Dollar zu erreichen. In den letzten Tagen des Jahres 2007 überschritt AAPL während des Handelsverlaufs zwar mehrmals die 200-Dollar-Marke, zum Börsenschluss lag der Kurs aber wieder unter 200 Dollar.

Binnen zwei Tagen stieg der Kurs der Apple-Aktie um 15 Dollar. Dies ist primär auf den hervorragenden Quartalsbericht zurückzuführen, den der Mac- und iPhone-Hersteller am Montag vorgelegt hat (MacGadget berichtete). Infolge dessen haben viele Analysten ihre Prognosen für Apple und die Apple-Aktie nach oben korrigiert, was viele Anleger zum Kauf von AAPL veranlasste. Dem AAPL-Aufwärtstrend dürften zudem die am Dienstag vorgestellten neuen Macs (mehr dazu hier, hier und hier) zugute gekommen sein. Mit den neuen Produkten unterstreicht der Konzern seine Bemühungen für das diesjährige Weihnachtsgeschäft.

Apples Börsenwert beträgt derzeit mehr als 183 Milliarden Dollar. Damit übertrifft Apple Branchenriesen wie Google (174 Milliarden), IBM (159 Milliarden), HP (114 Milliarden), Intel (109 Milliarden) oder Dell (29 Milliarden).