SeaMonkey 2.0 ist fertig

27. Okt. 2009 14:00 Uhr - sw

Die kostenlose Web-Suite SeaMonkey ist heute in der finalen Version 2.0 (21,5 MB, deutsch, Universal Binary) erschienen. Die ab Mac OS X 10.4 lauffähige Software basiert auf Mozilla-Quellcode (u. a. aus Firefox und Thunderbird) und vereint Browser, E-Mail- und Usenet-Client, HTML-/CSS-Editor und IRC-Client in einem einzigen Programm. SeaMonkey 2.0 bringt viele Neuerungen mit.

SeaMonkey 2.0 bietet verbesserte Performance, Stabilität, Sicherheit und Kompatibilität durch Integration der neuesten Gecko-Renderengine (aus Firefox 3.5.4). Zu den weiteren Neuerungen in SeaMonkey 2.0 gehören ein überarbeiteter Download-Manager, Growl-Unterstützung, ein RSS-Reader, Anbindung an das Mac OS X-Adressbuch, Import von Accounts aus Apple Mail, eine Zoom-Funktion für den Browser, vollständig anpassbare Toolbars, ein verbesserter Passwortmanager, Wiederherstellung von Browser-Sessions, eine überarbeitete Browserhistorie, Mail-Archivierung und viele Verbesserungen an der Benutzeroberfläche inklusive aufgefrischtem Oberflächendesign.

SeaMonkey steht unter einer Open-Source-Lizenz und ist auch für Linux und Windows erhältlich.