sipgate verbessert VoIP-Client fürs iPhone

30. Okt. 2009 16:00 Uhr - sw

Mitte September hat der Internet-Telefonie-Provider sipgate einen VoIP-Client im App Store veröffentlicht. Dieser stand bisher nur Firmenkunden zur Verfügung. Jetzt hat sipgate die Anwendung auch für die private Nutzung geöffnet. Mit der iPhone-/iPod touch-Software können kostenfreie Telefonate via Internet geführt werden – eine WLAN-Verbindung ist Voraussetzung. Auch der SMS-Versand sowie Anrufe ins Fest- und Mobilfunknetz sind möglich.

"Gespräche ins deutsche Festnetz kosten je nach sipgate Anschlusstyp 1 bzw. 1,79 ct/min, in die deutschen Handynetze 12,9 bzw. 14,9 ct/min. Anrufe lassen sich dazu auch aus den Kontakten und aus der Anrufliste heraus initiieren. Neues Highlight der iPhone App ist die SMS-Versandfunktion. Für Kurznachrichten in die weltweiten Handynetze berechnet sipgate nur 7,9 ct/SMS". Darüber hinaus verfügen Nutzer ebenfalls über einen Fax-Versand. Via iPhone-Kamera können dazu Dokumente für den Fax-Versand per Foto 'eingescannt' werden", so sipgate.

Der VoIP-Client von sipgate ist kostenlos, liegt auf Deutsch vor und setzt das iPhone OS 3.x voraus.