Finale 2010 jetzt auf Deutsch verfügbar

10. Nov. 2009 12:00 Uhr - sw

Die neue Notationssoftware Finale 2010 ist ab sofort in einer deutschsprachigen Version verfügbar. Das teilte Klemm Music, Distributionspartner des Finale-Herstellers MakeMusic, mit. Der empfohlene Verkaufspreis beträgt 617,99 Euro. Eine Edu-Version für den Bildungsbereich ist für 349,95 Euro zu haben. Upgrades werden ab 129,95 Euro angeboten.

Finale 2010 bietet viele Neuerungen, darunter vereinfachte Eingabe von Perkussionsnoten, automatische Orientierungszeichen, mehr als 300 von Lehrern erprobte Arbeitsblätter für den Musikunterricht, ein Musikzeichensatz (Broadway Copyist), neue Taktzahlenfunktioenn, volle Unterstützung für VST- und Audio Unit-Plugins, über 350 Orchester-Sounds, zusätzliche Akkordfunktionen, Export im JPEG- und PNG-Format sowie Import im JPEG-, PNG-, GIF- und BMP-Format.

Die Anwendung läuft läuft auf G4-, G5- und Intel-Macs ab Mac OS X 10.4.11 und mindestens 512 MB Arbeitsspeicher.

Eine englischsprachige Demoversion ist verfügbar.

Finale dient zum Komponieren, Transkribieren, Orchestrieren, Wiedergeben und Drucken von Musik bzw. Noten - von einer einfachen Melodie bis zum umfangreichsten Orchesterwerk. Die Eingabe der Noten erfolgt über die Tastatur, MIDI-Instrumente oder MIDI-Dateien.