Psystar unterliegt Apple

16. Nov. 2009 17:30 Uhr - sw

Die Chancen für Psystar, den Rechtsstreit gegen Apple zu gewinnen, sind deutlich gesunken. Vor Gericht musste Psystar eine heftige Niederlage einstecken. Ein kalifornisches Gericht urteilte, dass Psystar gleich mehrfach die Rechte von Apple verletzt habe. Mac OS X dürfe ausschließlich auf Apple-Hardware installiert werden, so der Richter. Psystars Geschäftsmodell, handelsübliche Computer per Modifikation mit Mac OS X auszurüsten und zu verkaufen, sei nicht legal.

Das Urteil ist zwar noch nicht rechtskräftig, und das Gesamtverfahren wird sich noch weit ins Jahr 2010 (und möglicherweise darüber hinaus) hinziehen, ein Sieg Apples zeichnet sich jedoch immer deutlicher ab. Bereits Ende 2008 wurde eine Gegenklage Psystars abgewiesen.

Psystar hatte im Frühjahr 2008 mit dem Verkauf von Computern mit vorinstalliertem Mac OS X begonnen. Apple hält dieses Vorgehen für illegal und reichte im Juli 2008 eine Klage gegen Psystar ein.