Apple-Aktie über 210 Dollar

29. Dez. 2009 11:00 Uhr - sw

Die Apple-Aktie (AAPL) hat erstmals in ihrer Geschichte den Sprung über die 210-Dollar-Marke geschafft. Die Aktie stieg gestern an der New Yorker Technologiebörse Nasdaq Composite bei hohen Umsätzen um 2,57 Dollar oder 1,23 Prozent auf 211,61 Dollar. In nur vier Handelstagen – 22., 23., 24. und 29. Dezember - legte AAPL um mehr als zehn Dollar zu. Ursache: Neu aufgeflammte Spekulationen über die bevorstehende Einführung eines Tablet-Computers von Apple (MacGadget berichtete). Unterdessen hat ein Analyst seine Kursprognose für AAPL angehoben.

Brian Marshall vom Finanzdienstleister Broadpoint.AmTech setzte sein Kursziel für die Apple-Aktie wegen der starken iPhone-Nachfrage von 235 auf 260 Dollar hoch. Nach Informationen von Marshall ist der iPhone-Absatz im vierten Quartal besser ausgefallen als erwartet. Apple habe in den Monaten Oktober, November und Dezember rund 11,3 Millionen Smartphones verkauft – die Erwartung der Börsianer liegt hingegen nur bei 8,8 Millionen Stück. Marshall hat seine Kaufempfehlung für AAPL bekräftigt.