Gerücht: iOS 4.3 soll im Dezember erscheinen

24. Nov. 2010 07:00 Uhr - sw

Die nächste Version des Betriebssystems iOS steht offenbar in den Startlöchern. Neuesten Gerüchten zufolge soll das iOS 4.3 bereits im Dezember erscheinen. Das berichtet die Web-Site MacStories unter Berufung auf informierte Kreise. Das iOS 4.3 bringt angeblich neben Fehlerkorrekturen auch Unterstützung für einen Abo-Bezahldienst für Tageszeitungs- und Magazin-Apps mit. Eine solche digitale Tageszeitung werde Apple demnächst zusammen mit dem Medienkonzern News Corporation vorstellen, schreibt der gewöhnlich gut informierte Blogger John Gruber.

Die Publikation soll "The Daily" heißen, auf den US-Markt zielen und täglich neu nur für das iPad erscheinen. Zu diesem Anlass soll im Dezember eine Apple-Presseveranstaltung anberaumt werden, berichtet Gruber in seinem Blog. Auf diesem Event werde neben Apple-Chef Steve Jobs auch Rupert Murdoch, Chef der News Corporation, anwesend sein, heißt es.

Apple hatte erst am Montag das iOS 4.2.1 zum Download freigegeben (mehr dazu hier).

Kommentare

Ich würde mir wünschen dass Apple Mac OS X ähnlich konsequent und intensiv weiterentwickelt wie das iOS.

Baustellen gibt es in Mac OS X genug.

Ich denke nur an den "Desktop ist nach dem Neustart durcheinander" Bug. Geht gar nicht so was.

Schon recht, der Desktop ist bei mir auch ab und zu frisch sortiert im OSX. :/

Im aktuellen iOS gehen ein paar Sachen nicht, wie zB das längere Drücken auf Umlaute im Keybord. Bisher hatte man per Default den Umlaut (ä statt a) und nun ist dies Feature off. :-/