Update für Entwicklungsumgebung Unity

26. Nov. 2010 15:00 Uhr - sw

Unity, eine Entwicklungsumgebung für Spiele, ist in der Version 3.1 erschienen. Wichtigste Neuerung: Ein Asset-Store zum Kaufen und Verkaufen von Grafiken, Beispielprojekten, Erweiterungen und anderen Inhalten für Unity. Darüber hinaus wartet Unity 3.1 mit zahlreichen Fehlerkorrekturen auf, zum Beispiel im Zusammenhang mit der Grafikdarstellung, dem iOS und dem Editor.

Unity 3.1 setzt einen Intel-Mac mit Mac OS X 10.5 oder neuer voraus. Eine Demoversion steht zum Download (608 MB, englisch) bereit. Die Basisausführung der Entwicklungsumgebung ist kostenlos. Die Pro-Edition ist für 1100 Euro zu haben. Upgrades sind verfügbar.

Mit Unity lassen sich Spiele für Mac OS X, iOS, Android, Web, Windows und Xbox 360 erzeugen.