Für Selbstständige und Kleinbetriebe: MonKey Office 2011

27. Jan. 2011 15:15 Uhr - sw

Die ProSaldo GmbH hat eine neue Version der kaufmännischen Lösung MonKey Office vorgestellt. MonKey Office zielt auf Freiberufler, Selbstständige und Kleinbetriebe und besteht aus Finanzbuchhaltung, Auftragsbearbeitung und Kassenbuch. Zu den Neuerungen in MonKey Office 2011 gehören beispielsweise eine überarbeitete Layout-Engine, Erstellung von Abschlags- und Schlussrechnungen, ein Kontenplan für Ärzte (DATEV SKR 81), Anpassungen an ELSTER 2011 und Erfassung steuerfreier Inlandsaufträge.

Ebenfalls neu ist ein Assistent zur selektiven Kontenaktualisierung. "Damit lassen sich Unterschiede zwischen dem aktuellen Kontenplan und dem entsprechenden Vorlagen-Kontenplan bis auf Feldebene visualisieren und abgleichen", erläutert der Hersteller. "In MonKey Faktura Standard und MonKey Office Standard gibt es einen neuen Bereich Einkauf für Bestellanfragen, Bestellungen, Wareneingänge, Eingangsrechnungen und Retouren. Der bisherige Bereich Auftrag wurde umbenannt in Verkauf", so ProSaldo weiter. Ein Überblick über alle Neuerungen in MonKey Office 2011 ist hier zu finden.

MonKey Office 2011 Basic kostet 239, MonKey Office Standard 439 Euro. Upgrades gibt es ab 79,90 Euro. Die Finanzbuchhaltung MonKey Bilanz und die Auftragsbearbeitung MonKey Faktura werden auch einzeln zu Preisen ab 119 Euro angeboten. Demoversionen stehen zum Download bereit. Alle Programme laufen auf PowerPC- und Intel-Macs ab Mac OS X 10.4.

Wer eine Vorgängerversion ab dem 20. Juli 2010 erworben hat, kann kostenlos auf die 2011er Version umsteigen.

Das MonKey Kassenbuch 2011 ist Freeware.