iPhone: Marktanteilsverlust trotz starkem Wachstum

31. Jan. 2011 15:00 Uhr - sw

Die Marktforschungsfirma Canalys hat neue Zahlen zum weltweiten Smartphonemarkt vorgelegt. Demnach avancierte die Android-Plattform dank eines enormen Stückzahlenwachstums im vierten Quartal 2010 zum globalen Marktführer. Laut Canalys wurden im letzten Quartal 33,3 Millionen Android-Smartphones verkauft – 615,1 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Android-Marktanteil stieg von 8,7 auf 32,9 Prozent. Hingegen musste Apple einen leichten Marktanteilsverlust hinnehmen.

16,2 Millionen iPhones verkaufte Apple im Jahresendquartal 2010. Dies entspricht einem Plus von 85,9 Prozent. Da aber das gesamte Smartphonesegment mit 88,6 Prozent stärker wuchs als Apple, fiel der weltweite iPhone-Marktanteil geringfügig von 16,3 auf 16,0 Prozent.

Canalys: Smartphone-Markt 4. Quartal 2010

iPhone: Marktanteilsverlust trotz starkem Wachstum


Auf dem zweiten Platz liegt Nokias Symbian-Plattform mit 31 Millionen abgesetzten Geräten im vierten Quartal 2010 (plus 30 Prozent). Nokias Marktanteil verringerte sich von 44,4 auf 30,6 Prozent.

Der Blackberry-Hersteller RIM verkaufte 36 Prozent mehr Smartphones (von 10,7 auf 14,6 Millionen Stück) und landete mit einem Marktanteil von 14,6 Prozent (Vorjahreszeitraum: 20 Prozent) auf dem vierten Platz.