VLC media player 1.1.7 behebt Sicherheitslücke

02. Febr. 2011 11:30 Uhr - sw

Der VLC media player ist in der Version 1.1.7 erschienen. Diese beseitigt eine als gefährlich eingestufte Schwachstelle, die Angreifern das Einschleusen und Ausführen von Schadcode ermöglicht. Der VLC media player 1.1.7 ist in zwei Ausführungen verfügbar: für Intel-Macs (40,6 MB, mehrsprachig; 32-Bit und 64-Bit) und für PowerPC-Macs (24,1 MB, mehrsprachig).

Das weit verbreitete Open-Source-Programm setzt mindestens Mac OS X 10.5 voraus und kann Audio- und Videodateien in vielen Formaten abspielen. Zum Funktionsumfang zählen ein Vollbildmodus, ein Equalizer, Untertitel-Unterstützung, Unterstützung für verschiedene Seitenverhältnisse, Wiedergabe und Aufzeichnung von Streams sowie Video-Aufnahme und –Streaming per iSight.

Eine Übersicht über empfehlenswerte kostenfreie Software für Mac OS X finden Sie in unserer Rubrik "Open-Source und Freeware".