Markt für Smartphone- und Tablet-Apps boomt

14. Febr. 2011 13:30 Uhr - sw

Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland rund 900 Millionen Smartphone- und Tablet-Apps heruntergeladen. Damit hat sich die Zahl der App-Downloads im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt (plus 112 Prozent). Das berichtet der Hightech-Verband Bitkom auf Grundlage von Daten des Marktforschungsinstituts research2guidance. "Die vielfältigen Anwendungen sind ein Schlüssel für den Erfolg des mobilen Internets", sagte Bitkom-Präsidiumsmitglied Friedrich Joussen zum Start des Mobile World Congress in Barcelona. Nach Bitkom-Berechnungen existieren derzeit weltweit rund 520.000 Apps.

Im Jahr 2010 waren fast 90 Prozent aller in Deutschland heruntergeladenen Apps kostenlos. Mit den 110 Millionen kostenpflichtigen Apps wurde im Jahr 2010 ein Umsatz in Höhe von 357 Millionen Euro erzielt. Das entspricht einem Plus von 88 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Durchschnittspreis der Bezahl-Apps lag bei 3,25 Euro.

Markt für Apps boomt

Steigender Smartphone- und Tablet-Absatz sorgt für Boom bei App-Downloads
Bild: Bitkom


"Die Download- und Umsatzzahlen mit mobilen Apps werden weiter steil ansteigen", sagte Joussen. "Hier ist ein neuer, lukrativer Wachstumsmarkt entstanden." Treiber der App-Downloads ist die steigende Verbreitung von Smartphones und Tablets. Nach Angaben des Bitkom wurden im Jahr 2010 in Deutschland rund 7,4 Millionen Smartphones verkauft (plus 38 Prozent). Im Jahr 2011 rechnet der Verband mit einem Absatzplus von 36 Prozent auf 10,1 Millionen Stück. Ein Drittel aller neu verkauften Handys sind inzwischen Smartphones. Jedes neue Gerät verfügt bereits über einige vorinstallierte Apps, viele andere stehen in virtuellen Marktplätzen zum Download bereit.