Chrome 11 unterstützt Spracheingabe

23. März 2011 14:30 Uhr - sw

Google hat den Web-Browser Chrome in der Version 11 angekündigt. Wichtigste Neuerung: Unterstützung für Spracheingaben. Chrome 11 kann die Spracheingabe des Nutzers als Audiodatei aufzeichnen. Diese Audiodatei wird anschließend von einem Server in Text umgewandelt, der automatisch in die jeweilige Web-App, beispielsweise eine Textverarbeitung oder ein E-Mail-Programm, eingefügt wird. Die der Spracheingabe zugrundeliegende Technik hat Google für den HTML-5-Standard vorgeschlagen.

Ebenfalls neu in Chrome 11 sind Auslagerung von CSS-3D-Übergängen auf den Grafikchip, Stabilitätsoptimierungen und viele Fehlerkorrekturen.

Chrome 11 befindet sich im Betatest (35,7 MB, mehrsprachig). Die Finalversion von Chrome 11 wird für April oder Mai erwartet.

Der Web-Browser läuft auf Intel-Macs ab Mac OS X 10.5.