Neue Workgroup-Software: Kerio Workspace

29. März 2011 19:15 Uhr - sw

Kerio Technologies hat heute eine neue Workgroup-Software vorgestellt. Kerio Workspace ist eine Server-basierte Lösung, die Anwendern die gemeinsame und plattformübergreifende Nutzung von Dokumenten, Dateien, Notizen, Diskussionen und Multimedia-Inhalten über einen Client oder einen gängigen Web-Browser ermöglicht.

Die Server von Kerio Workspace läuft unter Mac OS X 10.6.x, Linux und Windows. Der Desktop-Client ist für Mac OS X 10.6.x und Windows verfügbar. Der Web-Client ist mit Chrome (ab Version 5.0), Firefox (ab Version 3.0), Internet Explorer (ab Version 7.0) und Safari (ab Version 4.0) kompatibel.

Kerio Workspace liegt in 16 Sprachen vor. Die Preise beginnen bei 120 Euro für eine Fünf-Benutzer-Lizenz. Zusätzliche Nutzer kosten je 24 Euro. Eine Demoversion steht zum Download bereit.

Aus der Kerio-Pressemitteilung: "Mit Kerio Workspace können Mitarbeiter in Teams gemeinsam ihre Projektnotizen, Ideen, Dateien oder Diskussionen verwalten. Dabei können sie Kerio Workspace sowohl als zentralen Speicherort für ihre Dateien und Kommentare nutzen, als auch über die Oberfläche der Software sehr einfach komplexe Seiten mit Informationen, Grafiken, verknüpften Dokumenten und weiteren Elementen erstellen. Benutzer benötigen dazu lediglich einen Webbrowser, um ihre Projekte und Inhalte einfach in Kerio Workspace zu organisieren.

Durch die integrierte Datei-Historie von Kerio Workspace gehören jetzt auch unzählige E-Mail-Anhänge mit überarbeiteten Dokumentversionen endlich der Vergangenheit an. Über die Newsfeed-Funktion in Kerio Workspace werden Teams zudem über Projektfortschritte und das Feedback von beteiligten Mitarbeitern direkt informiert. Updates lassen sich auch automatisch per E-Mail kommunizieren, so dass Mitarbeiter stets auf dem neuesten Stand bleiben."