Google Earth 6.0 ist fertig

31. März 2011 13:00 Uhr - sw

Google Earth steht ab sofort in der finalen Version 6.0 zum Download (23,8 MB, mehrsprachig) bereit. Gegenüber der Ende November veröffentlichten Betaversion wurden zahlreiche Fehlerkorrekturen und Optimierungen vorgenommen. Wichtigste Neuerung von Google Earth 6.0: Integration des Dienstes Street View zur Darstellung von 360-Grad-Panoramabildern von Straßen, Plätzen, Gebäuden und anderen Örtlichkeiten in großen Städten. Ebenfalls neu in Google Earth 6.0 sind Darstellung von 3D-Bäumen, vereinfachter Zugang zu historischem Kartenmaterial sowie diverse Detailverbesserungen.

Die Unterstützung für PowerPC-Prozessoren und Mac OS X 10.4.x wurde eingestellt. Google Earth setzt eine Intel-CPU und Mac OS X 10.5 oder neuer voraus. Google Earth ist in der Basisausführung kostenlos.

Google Earth liefert hoch auflösende Satellitenbilder bzw. Luftaufnahmen der Erde zusammen mit geographischen Referenzdaten. Wer möchte, kann das Terrain mit Hilfe eines Flugsimulators erkunden. Außerdem ist mit Google Earth die Simulation des Sonnenstandes möglich, um eine Region zu unterschiedlichen Tageszeiten betrachten zu können. In der Weltraumansicht lassen sich Sterne, Planeten, Nebel und Galaxien per Suchfunktion aufspüren und direkt anfliegen, daneben stehen Fotos des Weltraumteleskops Hubble, weiterführende Informationen zu Planeten und die Darstellung des Sonnensystems zur Verfügung. Zum weiteren Funktionsumfang von Google Earth gehören fotorealistische 3D-Modelle von Sehenswürdigkeiten und Daten über Meeresgrund und Meeresoberfläche.