Adobe schließt Sicherheitslücke im Flash Player

18. Apr. 2011 13:30 Uhr - sw

Adobe hat den Flash Player in der Version 10.2.159.1 (5,5 MB, mehrsprachig) veröffentlicht. Diese stopft eine als gefährlich eingestufte Sicherheitslücke, die Angreifern das Einschleusen und Ausführen von Schadcode ermöglicht. Nach Angaben von Adobe wird die Schwachstelle aktiv über manipulierte Web-Sites und Flash-Dateien, die in Excel- und Word-Dokumenten eingebettet sind, ausgenutzt. Adobe empfiehlt allen Flash-Player-Nutzern die schnellstmögliche Installation der neuen Version.

Der Flash Player setzt einen Intel-Prozessor und Mac OS X 10.4 oder neuer voraus und ermöglicht die Wiedergabe und Nutzung von Flash-Inhalten und -Anwendungen in Web-Browsern. Seit Anfang März befindet sich der Flash Player 10.3 im Betatest (mehr dazu hier).