Gerücht: Apple soll icloud.com-Domain gekauft haben

29. Apr. 2011 21:00 Uhr - sw

Apple soll nach Berichten von GigaOM und AllThingsD die Domain icloud.com von der schwedischen Firma Xcerion erworben haben. Beide Online-Magazine berufen sich auf informierte Kreise. Laut GigaOM soll der Kaufpreis bei rund 4,5 Millionen Dollar liegen. Xcerion hat unter der Domain icloud.com einen Cloud-Speicherdienst angeboten. Dieser wurde inzwischen in CloudMe umbenannt.

Die Gerüchte über den Kauf von icloud.com legen die Vermutung nahe, dass Apple die Einführung eines Internet-Dienstes namens iCloud plant. Schon seit längerem wird darüber spekuliert, dass das Unternehmen an einem Musik-Streaming-Service arbeitet.

Laut AppleInsider soll iCloud aber weit über das Thema Musik hinausgehen. iCloud soll in Mac OS X 10.7 und iOS 5.0 integriert werden und auch den Abgleich von E-Mails, Kontakten, Terminen und Bookmarks ermöglichen - Funktionen, die bereits MobileMe bietet. Falls der Bericht von AppleInsider zutrifft, erscheint eine Ablösung von MobileMe durch iCloud im Jahresverlauf durchaus denkbar.