Apple steigert Smartphone-Marktanteil

06. Mai 2011 11:30 Uhr - sw

Apple hat seinen Anteil am weltweiten Smartphone-Markt im vergangenen Quartal ausgebaut. Das geht aus neuesten Zahlen der Marktforschungsfirma IDC hervor. Demnach erzielte Apple im ersten Quartal 2011 einen globalen Smartphone-Marktanteil von 18,7 Prozent nach 15,7 Prozent im Vorjahreszeitraum.

Grund: Apple konnte den iPhone-Absatz mehr als verdoppeln (plus 114,4 Prozent) und legte damit stärker zu als der gesamte Markt (plus 79,7 Prozent).


IDC: Smartphone-Marktanteile erstes Quartal 2011

Weltweite Smartphone-Verkäufe nach Hersteller, viertes Quartal 2011
Verkaufszahlen in Millionen Stück

Bild: IDC


Weiter abwärts ging es für Nokia. Der Nokia-Marktanteil stürzte von 38,8 Prozent im ersten Quartal 2010 auf 24,3 Prozent im ersten Quartal 2011 ab. Auch der Blackberry-Hersteller RIM verzeichnete einen Marktanteilsverlust – von 19,1 auf 14 Prozent. Der Smartphone-Absatz beider Firmen wuchs im vergangenen Quartal nur unterdurchschnittlich.

Marktanteilsgewinne verbuchten hingegen Samsung (von 4,3 auf 10,8 Prozent) und HTC (von 4,9 auf 8,9 Prozent).