Google stellt Chrome 13 vor

17. Juni 2011 14:00 Uhr - sw

Google hat den Web-Browser Chrome in der Version 13 angekündigt. Wichtigste Neuerung: Eine Funktion namens Instant Pages. Instant Pages lädt den ersten Treffer von Suchabfragen automatisch im Hintergrund, so dass diese Web-Site beim Klick auf das Suchergebnis nahezu ohne Verzögerung eingeblendet wird.




Darüber hinaus führt Chrome 13 eine Druckvorschau ein und behebt viele Fehler, darunter etliche Absturzursachen. Zudem soll die URL-Leiste nun bessere Web-Site-Vorschläge bei Eingabe von nur wenigen Zeichen liefern.

Chrome 13 liegt als Betaversion (42 MB, mehrsprachig) vor und setzt einen Intel-Prozessor und Mac OS X 10.5.8 oder neuer voraus. Die Finalversion soll innerhalb der nächsten sechs Wochen erscheinen.

Kommentare

Das erste Suchergebnis ist doch meistens eine kommerzielle Website. Danke, Google. Jetzt kann ich endlich schneller Werbung sehen.

Hågar

Mac User since 1989