Vor Quartalsbericht: Apple-Aktie erreicht neues Allzeithoch (Update)

18. Juli 2011 16:30 Uhr - sw

Die Apple-Aktie (AAPL) hat am New Yorker Technologieindex Nasdaq Composite einen neuen Rekordkurs erreicht. Um 16:00 Uhr MESZ notierte sie bei knapp 369 Dollar, dies entspricht einem Plus von 1,1 Prozent. Bereits am Freitag erreichte die Apple-Aktie mit einem Schlusskurs von 364,92 ein neues Allzeithoch. Die Gründe für den jüngsten Höhenflug von AAPL sind die Gerüchte um neue Macs, die anstehende Markteinführung von Mac OS X 10.7 "Lion" und die für den morgigen Dienstag vorgesehene Veröffentlichung des nächsten Apple-Quartalsberichts.

Die Analysten erwarten herausragende Quartalszahlen. Sie rechnen im Durchschnitt mit einem Umsatz von 24,92 Milliarden Dollar und einem Gewinn von 5,80 Dollar je Aktie. Zum Vergleich: Im Vergleichszeitraum des Vorjahres erwirtschaftete Apple Einnahmen in Höhe von 15,7 Milliarden Dollar und einen Gewinn von 3,51 Dollar je Aktie. Apple wird den Quartalsbericht am Dienstag um ca. 22:30 Uhr vorlegen. Um 23:00 Uhr beginnt die Apple-Bilanzpressekonferenz mit Analysten und Journalisten, die als Audio-Livestream übertragen wird.

Neueste Zahlen aus der Marktforschung belegen, dass sich Apple im Computersegment weiter auf Erfolgskurs befindet. So ist Apple laut Gartner und IDC im zweiten Quartal 2011 zum drittgrößten Computerhersteller in den USA aufgestiegen. Der Mac-Marktanteil in den USA kletterte den Marktforschern zufolge auf 10,7 Prozent (MacGadget berichtete).

Nachtrag (19. Juli): AAPL beendete den Handel am Montag mit einem neuen Rekordkurs von 373,80 Dollar.