Native Instruments liefert Guitar Rig 5.0 aus

01. Sep 2011 15:00 Uhr - sw

Der auf Musiksoftware spezialisierte Hersteller Native Instruments hat die Verfügbarkeit von Guitar Rig 5.0 bekannt gegeben. Das digitale Gitarrenstudio wird in zwei Ausführungen angeboten: Guitar Rig 5.0 Pro kostet 179 Euro, Guitar Rig 5.0 Kontrol (inklusive Fußcontroller) ist für 399 Euro zu haben. Das Upgrade von einer früheren Version schlägt mit 69 Euro zu Buche. Guitar Rig 5.0 setzt einen Intel-Prozessor, mindestens 2048 MB Arbeitsspeicher und Mac OS X 10.6.8 oder neuer voraus.

Der Hersteller über Guitar Rig 5.0: "Als Erweiterung des Arsenals an sorgfältig ausgewählten Gitarrenverstärkern führt Guitar Rig 5 die neuen 'Van51' und 'HotSolo+'-Emulationen ein, die zwei zusätzliche Hi-Gain-Varianten für ausdrucksstarke Solos und schwere Riffs bieten. Die Effektauswahl wurde mit sechs neuen Modellen erweitert - einem weiteren klassischen Kompressor, dem 'Vintage Verb' mit verschiedenen Platten- und Federhall-Emulationen, einem kompakten Faltungshall auf Basis des separat erhältlichen Reflektor-Effekts, einer authentisch emulierten analogen Filterbank, dem neuen 'Stereo Tune'-Chorus und dem einzigartigen 'Resochord'-Harmonizer.

Guitar Rig 5 führt darüber hinaus mit dem 'Control Room Pro'-Modul eine neue Komponente für besonders flexibles Gitarren-Sounddesign ein. Aus einer Auswahl an 27 Lautsprechern und 17 Mikrofonen können bis zu acht Speaker kombiniert und mit jeweils eigener Mikrofonplatzierung und Raumklang-Charakteristik versehen werden, was besonders ausgefeilte, vielschichtige Gitarrensounds für die Studioproduktion ermöglicht.

Die neue Sidechain-Funkionalität in Guitar Rig 5 eröffnet erstmals fortgeschrittene Dynamikbearbeitung auf Studio-Niveau, und ergänzt dabei auch die Guitar Rig -basierten Effekt-Emulationen Vintage Compressors und Solid Mix Series. Die Sidechain kann einem beliebigen Stereo-Eingang der Software zugewiesen und in allen Kompressor-Modellen sowie in einigen "Modifier"-Modulen von Guitar Rig 5 genutzt werden, was sowohl besonders gezielte Kompressionstechniken als auch diverse originelle Kreativansätze ermöglicht.

Die Performance-Funktionen von Guitar Rig 5 werden durch das neue 'Container'-Modul erweitert, mit dem sich auf einfache Weise 'gekapselte' Effektkombinationen erstellen und wiederverwenden lassen. Mit bis zu 16 flexiblen "Macro-Controls" erlaubt der Container zusätzlich die besonders effiziente und intuitive Echtzeit-Steuerung von Klangparametern für Gitarristen und elektronische Live-Performer."