"Tiger Woods PGA Tour 12": Mac-Version ist da

07. Sep 2011 13:30 Uhr - sw

TransGaming hat eine Mac-Version der neuen Golfsimulation "Tiger Woods PGA Tour 12: The Masters" veröffentlicht. Sie kostet 39,99 Dollar (Download), liegt auf Englisch vor und setzt mindestens einen mit 1,8 GHz getakteten Core-2-Duo-Prozessor, einen Desktop-Grafikchip (Radeon X1600 bzw. GeForce FX 5200 oder besser), 1024 MB Arbeitsspeicher und Mac OS X 10.6.8 voraus.

Aus der Spielbeschreibung: "Neben 14 Championship-Kursen wie beispielsweise in Pebble Beach und St. Andrews, betreten die Spieler im neuesten Teil der EA Sports Golfserie auch die ruhmreichen Grüns des Augusta National Golf Clubs. Die meisterhafte Kombination aus realitätsnaher Spielkomplexität und Spielkomfort macht Tiger Woods PGA Tour 12: The Masters zu etwas ganz Besonderem für alle Fans des Golfsports.

Tiger Woods PGA Tour 12 enthält folgende Features:

• Der Weg zu den Masters – Der Spieler hat die Möglichkeit, seinen Weg zu den Masters von der Amateur-Tour über die Q-School, das Nationwide Turnier und die PGA Tour zu bewältigen und die Historie und Tradition des Masters Turniers hautnah zu erleben und schließlich die meist begehrte Trophäe des professionellen Golfsports zu erlangen – das Green Jacket.

• Masters-Erlebnisse – Die Golffans spielen historische Ereignisse nach, während sie versuchen, es einigen der größten Legenden des Sports gleichzutun.

• Tiger bei den Masters – Die Spieler können jeden von Tigers vier Masters-Siegen selbst erleben und versuchen, seine Leistungen zu übertreffen.

• Inside Augusta – Auf einem der weltberühmtesten Golfkurse der Welt, dem Augusta National Golf Club erhält der Spieler zu jedem Grün eine detaillierte Beschreibung des Platzes.

• 14 Championship Kurse – Zusätzlich zum Augusta National Golf Club und seinem Par 3 Kurs kann der Spieler die Herausforderung auf den wohl bekanntesten Golf-Kursen der Welt suchen. Dazu gehören Pebble Beach, St. Andrews Links, TPC Sawgrass und viele mehr.

• Game Face – Der Spieler hat die Möglichkeit sein eigenes Foto hochzuladen und seinen eigenen Golfer noch individueller zu gestalten."