Ticker: Schwachstellen in Adobe- und Microsoft-Software; Benchmarks

09. Sep 2011 19:00 Uhr - sw

Adobe warnt vor Sicherheitslücken - in Acrobat und im Adobe Reader wurden mehrere als gefährlich eingestufte Sicherheitslücken entdeckt, die von Angreifern zum Einschleusen und Ausführen von Schadcode ausgenutzt werden können. Updates, die die Schwachstellen schließen, sollen am 13. September veröffentlicht werden. +++ Schwachstellen in Microsoft Office - Office 2004, Office 2008 und Office 2011 enthalten laut Microsoft mehrere als gefährlich eingestufte Sicherheitslücken. Der Hersteller will am 13. September Updates herausbringen, die die Fehler beheben. +++ Benchmarks aktueller Macs - die Macworld hat die Leistung fast aller aktuellen Mac-Modelle mit der Benchmarksoftware Speedmark 7 sowie mit weiteren Programmen, darunter Aperture, iMovie, iPhoto, iTunes und Photoshop, getestet.