mDock: Dockingstation für MacBook Pro mit Festplatte

12. Sep 2011 15:30 Uhr - sw

mLogic hat mit mDock eine Dockingstation für das MacBook Pro vorgestellt. Sie verfügt über eine integrierte Festplatte und wird an die linke Seite des Notebooks angesteckt. Die Schnittstellen für FireWire 800, USB, Ethernet, Mini-DisplayPort, Ethernet und Audio werden repliziert.

Einer der insgesamt vier USB-Anschlüsse des mDocks liefert genügend Strom zum Aufladen von iOS-Geräten. Eine Aussparung ermöglicht den Anschluss des MagSafe-Netzteils. Die Thunderbolt-Schnittstelle der aktuellen MacBook-Pro-Generation wird offenbar nicht repliziert.

mdock

mDock: MacBook-Pro-Dockingstation mit integrierter Festplatte
Foto: mLogic


mDock ist mit 13-Zoll- und 15-Zoll-MacBook-Pro-Modellen ab dem Baujahr 2009 kompatibel. Die Dockingstation kostet 219 Dollar mit 500-GB-Festplatte. Die Ausführung mit 1000-GB-Festplatte ist für 299 Dollar zu haben. Die Auslieferung soll im November beginnen.

Nähere Informationen sind in diesem PDF-Dokument zu finden.

Kommentare

Die eingebauten Anschlüsse verdecken und dafür duplizieren, dazu eine Festplatte - warum nicht gleich eine externe und viel billigere Festplatte?

...die Kabel externer Geräte nicht jedesmal einzeln anschließen bzw. abziehen zu müssen, wenn man mit dem MacBook Pro zum Schreibtisch kommt oder ihn verlässt.

MacBook Pro einfach mit dem Dock verbinden und schon sind alle Geräte sofort startklar, anstatt mit vielen Kabel zu hantieren, um Drucker, Scanner, Festplatte, Tastatur, Maus, Ethernet-Netzwerk etc. nutzen zu können.

Ist doch eine feine Sache, wenn zusätzlich noch eine Festplatte für Backupzwecke enthalten ist.

mDock ist eine interessante Lösung, finde ich.