Neue Mac-kompatible Audio-Interfaces von Steinberg

13. Sep 2011 14:00 Uhr - sw

Steinberg hat mit dem UR28M und dem UR824 zwei neue, Mac-kompatible Audio-Interfaces für die Musikproduktion vorgestellt. Beide setzen einen Intel-Prozessor, mindestens 1024 MB Arbeitsspeicher und Mac OS X 10.5.8 oder neuer voraus. Der 64-Bit-Betrieb wird unterstützt. Der Anschluss an den Mac erfolgt über die USB-2.0-Schnittstelle.

Das UR28M bietet sechs Eingänge und acht Ausgänge und ist ab sofort zum empfohlenen Verkaufspreis von 449 Euro im Handel erhältlich. Das UR824 mit 24 Ein-/Ausgängen (19-Zoll-Format) kommt im November zum Preis von 849 Euro auf den Markt. Zum Lieferumfang der beiden Audio-Interfaces gehört die Musikproduktionssoftware Cubase AI 6.

Der Hersteller über die Audio-Interfaces: "Mit den UR Interfaces führt Steinberg zwei professionelle Hardware-Lösungen für Musiker und Produzenten ein. Beide Interfaces verfügen über zahlreiche Anschlüsse, hochwertige D-Pre Mikrofon-Vorverstärker sowie DSP-gestützte Reverb und Channel Strip Effekte für latenzfreies Monitoring.

Audio-Interfaces UR28M und UR824

Die Audio-Interfaces UR28M und UR824
Foto: Steinberg


Das UR824 bietet acht Neutrik Combo-Eingänge und acht Klinken-Ausgänge sowie 2x ADAT I/O (auch als S/PDIF nutzbar) und einen Word Clock I/O mit JetPLL Jitter-Reduktion. Das UR28M bietet zwei Neutrik Combo-Eingänge, zwei analoge Eingänge, sechs analoge Ausgänge und einen S/PDIF I/O. Ein zusätzlicher Stereo-Eingang für Mini-Klinke steht zum Anschluss einer Monitoring-Referenzquelle bereit.

Das UR824 bietet acht und das UR28M zwei hochwertige D-Pre Mikrofon-Vorverstärker. Jeder der analogen Mic-Preamps basiert auf einer invertierten Darlington-Schaltung und ist mit einem -26dB Pad-Switch zur Signaldämpfung sowie 48 Volt Phantomspeisung ausgestattet.

Ein weiteres Highlight ist die dspMixFx Technologie, basierend auf Yamahas speziell entwickeltem SSP2 DSP-Chip. Dieser macht latenzfreies Monitoring mit dem renommierten REV-X Reverb und dem Sweet Spot Morphing Channel Strip mit jeder DAW möglich. Der enthaltene dspMixFx DSP-Mixer ermöglicht den Zugriff auf alle Einstellungen für Routing und Monitor-Mixe über ein einfach zu bedienendes Interface.

Der in beiden UR Interfaces enthaltene REV-X Reverb ist ein komplexer Reverb Algorithmus, der von Yamaha entwickelt wurde. Der für seine hohe Sound-Qualität bekannte REV-X Reverb bietet Hall, Room und Plate Simulationen inklusive Reverb Time und Level Reglern.

Der Sweet Spot Morphing Channel Strip besteht aus einem Sidechain-fähigen Kompressor und einem 3-Band-Equalizer, der für bis zu 8 Mono-Eingänge oder 4 Stereo-Eingänge am UR824 beziehungsweise 4 Mono-Eingänge/2 Stereo-Eingänge am UR28M genutzt werden kann."