"Little Big Disk Thunderbolt": LaCie nennt Euro-Preise

23. Sep 2011 16:30 Uhr - sw

LaCie hat die Euro-Preise für die Festplatten-Ausführungen des neuen RAID-Systems "Little Big Disk Thunderbolt" mitgeteilt. Demnach ist die Version mit 1000 GB Speicherkapazität (zwei 500-GB-Festplatten mit 7200 Umdrehungen pro Minute) zum empfohlenen Verkaufspreis von 349 Euro erhältlich. Der empfohlene Verkaufspreis der 2000-GB-Variante (zwei 1000-GB-Festplatten mit 5400 Umdrehungen pro Minute) liegt bei 449 Euro. Zum Einsatz kommen 2,5-Zoll-Festplatten.

Das Speichersystem wird über die Thunderbolt-Schnittstelle mit dem Mac verbunden. Serienmäßig ist "Little Big Disk Thunderbolt" für den RAID-0-Betrieb konfiguriert. RAID 1 und JBOD sind optional einstellbar. "Little Big Disk Thunderbolt" erreicht nach Herstellerangaben Datentransferraten von bis zu 251 MB pro Sekunde.

Die Speicherlösung verfügt über eine zweite Thunderbolt-Schnittstelle zum Anschluss weiterer Thunderbolt-Hardware. Der Anschluss ist mit Mini-DisplayPort-Bildschirmen kompatibel. Zur Erhöhung der Datentransferraten lassen sich mehrere "Little Big Disk Thunderbolt"-Systeme zusammenschließen.

SSD-Ausführungen sind für Oktober geplant.

Kommentare

Habe mir das Teil gekauft, wurde von Apple am 30.09.2011 geliefert. Nach Anschluss an MBPro (OS X 10.6.8) musste ich MS-Office Suite neu aktivieren. Das wiederholte sich bei jedem Anschließen oder Auswerfen. Ein Anruf beim Apple-Kundendienst verlief unfreundlich: weder wollte der Mitarbeiter seinen Namen nennen, noch sich kümmern. Ich solle mich an Lacie als Hersteller wenden. Werde das Teil im Rahmen des Rückgaberechts bei online-Geschäften stornieren. Selten so enttäuscht worden von einer schlechten Produktfunktion und einem so schlechten Kundendienst.