Web-Entwicklung: Espresso und CSSEdit verschmelzen

30. Sep 2011 13:30 Uhr - sw

MacRabbit hat die Web-Entwicklungsumgebung Espresso in der Version 2.0 (9,7 MB, englisch) vorgestellt. Wichtigste Neuerung: Der CSS-Editor CSSEdit ist nun Teil von Espresso. Darüber hinaus bietet Espresso 2.0 verbesserte Unterstützung für die Sprachen HTML5, CSS3, JavaScript, Ruby, PHP und Python, eine überarbeitete Benutzeroberfläche, Leistungsoptimierungen, verbesserte FTP-, SFTP- und Amazon-S3-Unterstützung und zahlreiche Verbesserungen für die Codebearbeitung.

Espresso 2.0 kostet 79 Dollar und setzt mindestens Mac OS X 10.6.8 voraus. Das Upgrade von Espresso 1.x schlägt mit 29 Dollar zu Buche. Wer Espresso 1.x nach dem 10. April 2009 erworben hat, kann kostenlos auf Espresso 2.0 umsteigen. Anwender von CSSEdit erhalten einen Rabatt von 15 Dollar beim Kauf von Espresso 2.0.

Die Software dient zur manuellen Code-Erstellung und –Bearbeitung. Das Programm soll sich durch eine klare Strukturierung des Quellcodes, speicherbare Codeschnipsel mit automatischen Vorschlägen während der Eingabe, eine leistungsstarke Projektverwaltung, eine Live-Preview und einen integrierten (S)FTP-Client inklusive Synchronisierungsfunktion auszeichnen.