Weltweiter Mac-Marktanteil auf über fünf Prozent gestiegen

17. Nov. 2011 14:00 Uhr - sw

Der weltweite Mac-Marktanteil hat erstmals seit 15 Jahren wieder die Fünf-Prozent-Marke überschritten. Das berichtet der Analyst Charlie Wolf von der Investmentbank Needham & Co. unter Berufung auf Zahlen der Marktforschungsfirma IDC.

Demnach stieg der globale Mac-Marktanteil im dritten Quartal 2011 auf 5,3 Prozent nach 4,4 Prozent im Vorjahreszeitraum. Zum Vergleich: Im dritten Quartal 2004 lag der weltweite Mac-Marktanteil bei unter zwei Prozent.

Der Mac-Marktanteil steigt seit Jahren kontinuierlich an, da der Mac-Absatz stärker wächst als der gesamte Computermarkt. Besonders stark macht sich dieser Trend in den USA und in Westeuropa bemerkbar. In den USA hat der Mac-Marktanteil vor einiger Zeit die Zehn-Prozent-Marke geknackt, in Westeuropa bewegt er sich auf diese Marke zu.

Im letzten Quartal stellte Apple mit 4,894 Millionen verkauften Macs einen neuen Absatzrekord auf. Doch dieser könnte schon bald der Vergangenheit angehören. Nach Einschätzung des Analysten Gene Munster wird der Mac-Absatz im laufenden Quartal die Fünf-Millionen-Marke knacken. Munster geht von 5,1 bis 5,3 Millionen verkauften Macs aus (mehr dazu hier).