Sonnet: Thunderbolt-Produkte verspäten sich

21. Nov. 2011 18:00 Uhr - sw

In den vergangenen Monaten kündigte Sonnet Technologies mehrere Produkte mit Thunderbolt-Schnittstelle an, darunter den "Echo ExpressCard/34 Thunderbolt Adapter" (ermöglicht die Nutzung von ExpressCard/34-Erweiterungskarten), "Echo Express PCIe" (Gehäuse für PCI-Express-Karten), "RackMac mini Xserver" (Rack-Gehäuse für den Mac mini mit PCI-Express-Steckplatz) und das RAID-System "Fusion D800TBR5". Entgegen den ursprünglichen Ankündigungen des Herstellers sind diese Produkte allerdings immer noch nicht erhältlich.

Gegenüber MacGadget begründete Sonnet Technologies die verspätete Markteinführung mit den enormen technischen Herausforderungen, die die Entwicklung von Produkten für eine noch sehr junge Schnittstellentechnologie wie Thunderbolt mit sich brächten. Dies habe dazu geführt, dass sich die Entwicklung der Thunderbolt-Produkte länger hinziehe als erwartet. Sonnet Technologies arbeitet nach eigenen Angaben eng mit Apple und Intel zusammen und will mit einem umfangreichen Zertifizierungsprozess sicherstellen, dass die eigenen Thunderbolt-Produkte einwandfrei funktionieren.

Nach Angaben von Sonnet Technologies soll der "Echo ExpressCard/34 Thunderbolt Adapter" nun Mitte Dezember auf den Markt kommen. Die Auslieferung von "Echo Express PCIe" und "RackMac mini Xserver" soll im ersten Quartal 2012 anlaufen. Ein Termin für den Verkaufsstart von "Fusion D800TBR5" steht noch nicht fest.

Nähere Informationen über Sonnets Thunderbolt-Produkte sind auf dieser Web-Seite zu finden.