CorelCAD an Mac OS X 10.7 angepasst

23. Nov. 2011 14:30 Uhr - sw

Die CAD-Software CorelCAD ist in der Version 11.8 erschienen. Zu den wichtigsten Neuerungen gehören vollständige Unterstützung des Betriebssystems Mac OS X 10.7 "Lion", Leistungsoptimierungen, zusätzliche Bemaßungswerkzeuge und eine verbesserte Druckfunktion.

Corel über das Update: "Die Software für die Erstellung technischer Konstruktionen wird damit wesentlich optimiert und um entscheidende neue Funktionen ergänzt, die einer Vielzahl von Anwendern in den Bereichen Architektur, Konstruktion und Fertigung zugutekommen. So wurden die 3D-Modellierungsfunktionen um neue Bearbeitungswerkzeuge erweitert, die Unterstützung von 3D-Eingabegeräten eingeführt sowie die 3D-Anzeige verbessert. Darüber hinaus bieten neue 2D-Zeichenwerkzeuge erhöhte Kontrolle bei der Erstellung präziser CAD-Zeichnungen und der Bearbeitung von Objekten am Bildschirm. Mit diesem Update wird jetzt auch Mac OS X 10.7 (Lion) vollständig unterstützt. Insgesamt führt es zu einer verbesserten Gesamtleistung der Anwendung, wodurch den Kunden ein noch schnelleres, flexibleres und produktiveres Arbeiten möglich ist."

Anwender von CorelCAD können sich das Update kostenlos herunterladen (122 MB, mehrsprachig). Weitere Informationen sind auf dieser Web-Seite zu finden.

CorelCAD kam im Mai 2011 für Mac OS X und Windows auf den Markt. Die Anwendung kostet knapp 832 Euro und setzt einen Intel-Prozessor, mindestens 1024 MB Arbeitsspeicher und Mac OS X 10.5.8 oder neuer voraus.