Update für Dateitransfermanager Cyberduck

28. Nov. 2011 15:00 Uhr - sw

Der kostenlose Dateitransfermanager Cyberduck liegt seit heute in der Version 4.2 (23,6 MB, mehrsprachig, Universal Binary vor). Zu den Neuerungen gehören Server-zu-Server-Dateitransfers per Drag & Drop, erweiterte Unterstützung für Amazon S3, Google Cloud Storage und OpenSSH sowie diverse Fehlerkorrekturen.

Die von David Kocher entwickelte Open-Source-Anwendung läuft auf PowerPC- und Intel-Macs ab Mac OS X 10.5 und unterstützt die Serverprotokolle bzw. -dienste FTP, SFTP, SCP, WebDAV, FTP/TLS, Amazon S3, Amazon CloudFront, Dropbox, Google Storage, Swift Storage und Google Docs.

Zum weiteren Funktionsumfang von Cyberduck gehören Anbindung an viele Texteditoren, Bandbreitenbeschränkung, Wiederaufnahme abgebrochener Up- und Downloads, AppleScript-, Bonjour-, Growl-, Quick-Look-, Keychain- und Spotlight-Support, Protokollierung, IPv6-Unterstützung, direkte Transfers zwischen zwei Servern, Terminal-Anbindung, ein Dashboard-Widget, Dateisynchronisierung sowie Import von Bookmarks aus zahlreichen FTP-Clients.