Adobe beseitigt Schwachstellen in ColdFusion

14. Dez. 2011 16:00 Uhr - sw

Adobe hat zwei Sicherheitslücken in ColdFusion geschlossen. Sie betreffen die ColdFusion-Versionen 8.0, 8.0.1, 9.0 und 9.0.1. Die Schwachstellen ermöglichen Angreifern das Ausführen von Cross-Site-Scripting-Attacken. Der Hersteller hat Austauschdateien für ColdFusion 8.0, 8.0.1, 9.0 und 9.0.1 veröffentlicht, die die Schwachstellen schließen. ColdFusion ermöglicht die Entwicklung von dynamischen Web-Sites und Internet-Anwendungen und läuft auf Intel-Macs ab Mac OS X 10.5.