Update für Fotosoftware Picasa

05. Jan. 2012 13:00 Uhr - sw

Google hat die Fotosoftware Picasa in der Version 3.9.2 (33,1 MB, mehrsprachig) veröffentlicht. Diese beseitigt einige Absturzursachen. Picasa ist kostenlos und setzt einen Intel-Prozessor und Mac OS X 10.5 oder neuer voraus. Mit der Anwendung lassen sich Fotos betrachten, organisieren, bewerten, bearbeiten und im Internet veröffentlichen.

Zum Funktionsumfang von Picasa gehören unter anderem Unterstützung für gängige Bildformate inklusive RAW-Fotos, Import aus iPhoto, zahlreiche Bildbearbeitungswerkzeuge und Effekte, HTML-Export, Erstellung von Collagen und Postern, Farbmanagement, Gesichtserkennung und Geodaten-Unterstützung.

Die neue Version ist auch über die in Picasa integrierte Aktualisierungsfunktion erhältlich.