Adobe: Web-Design-Software Muse in neuer Betaversion

29. März 2012 17:00 Uhr - sw

Adobe hat eine weitere Betaversion der neuen Web-Design-Software Muse herausgebracht. Diese bietet nach Herstellerangaben Leistungsverbesserungen, eine verfeinerte Benutzeroberfläche und viele Fehlerkorrekturen. Einzelheiten erläutert Adobe in einem Blog-Eintrag. Die Finalversion von Muse wird für die kommenden Wochen erwartet. Adobe will Muse ausschließlich im Abonnement-Modell vertreiben. Die Preise beginnen bei 15 Dollar pro Monat. Während der Betaphase kann Muse kostenlos genutzt werden.

Muse soll die Entwicklung von Web-Sites ohne HTML-, CSS- oder JavaScript-Kenntnisse ermöglichen. Dazu stellt Muse einen WYSIWYG-Editor bereit, mit dem die gewünschten Elemente (Texte, Links, Bilder, Buttons, Menüs, Formulare...) per Tastatur und Maus eingebaut und angeordnet werden können. Die Benutzeroberfläche von Muse ist an InDesign angelehnt. Auf Wunsch kann eigener HTML-Code integriert werden.

Das Programm liegt in mehreren Sprachen (darunter Deutsch und Englisch) vor und setzt einen Intel-Prozessor, mindestens 512 MB Arbeitsspeicher, Adobe Air 3 (wird mitinstalliert) und Mac OS X 10.6 oder neuer voraus. Der endgültige Name der Software steht noch nicht fest.