Tipp: RSS-Unterstützung in Mac OS X 10.8 nachrüsten

27. Juli 2012 12:30 Uhr - sw

Apple hat in Mac OS X 10.8 "Mountain Lion" die RSS-Funktionalität entfernt. Weder in Apple Mail noch in Safari ist ein RSS-Newsreader zu finden, zudem zeigt der Apple-Browser nicht mehr an, ob eine Web-Site einen RSS-Feed anbietet. Eine Begründung für die Entfernung der RSS-Unterstützung lieferte der Hersteller bislang nicht. Die fehlende Funktionalität lässt sich allerdings problemlos und kostenfrei nachrüsten.

Zuerst ist die Installation eines RSS-Newsreaders notwendig. NetNewsWire und Vienna sind zwei kostenlose und empfehlenswerte Programme zur Darstellung von Atom- und RSS-Feeds. Sie bieten einen großen Funktionsumfang und sind mit Mac OS X 10.8 kompatibel. Da Vienna die Sicherheitstechnik Gatekeeper noch nicht unterstützt, muss das Programm einmalig per Kontextmenü (Vienna-Icon mit rechter Maustaste anklicken und "Öffnen" wählen) gestartet werden. Mit dieser Vorgehensweise wird Gatekeeper umgangen. Danach lässt sich Vienna regulär per Doppelklick starten.

Nun wird Safari um einen Button ergänzt, der anzeigt, ob eine Web-Site einen RSS-Feed anbietet und der das Abonnieren dieses Feeds über den installierten RSS-Newsreader ermöglicht. Dazu wird die kostenlose Safari-Erweiterung "Subscribe To Feed" von Red Sweater Software installiert. "Subscribe To Feed" befindet sich noch in der Betaphase, wird aber nach Herstellerangaben regelmäßig aktualisiert.

Der RSS-Newsfeed von MacGadget ist übrigens hier zu finden.

Kommentare

Das ist wirklich schade, dass nun ein zusätzliches Programm bemüht werden muss.

Es hat zwar prima geklappt mit der beschriebenen Installation, aber ist doch umständlich.
Vorher hatte ich das in mail eingebaut und es war gut so!

Hab das als neg. Kommentar an Apple weiter gegeben.

ich habe meine Feeds jetzt auf Opera umgestellt, nachdem ich gestern wie wild gesucht hatte. Klappt prima und ist ohne zusätzliche Programme möglich. Vorausgesetzt man hat Opera bereits installiert. Wenn Apple da keine plausible Erklärung liefern kann, würde ich sagen, ist das ein Eigentor.

.. dass Apple RSS als eine alte, nicht zukunftsträchtige Technologie sieht. Ich persönlich finde das zwar nicht, habe aber für den persönlichen Gebrauch auf Twitter umgestellt, weil es wesentlich einfacher ist. Klar, es ist nicht dasselbe, und man hat weniger Optionen, erfüllt für mich aber den Zweck voll.

RSS ist für mich Standard

Ich verwende "NewsBar"

Die eigentliche Mühe ist es, ein Programm zu finden, in dem das bevorzugte RSS-Programm eingestellt werden kann. Das habe ich (unter den nicht von Google abhängigen Apps) vor allem bei Shrook und beim im Artikel empfohlenen NetNewsWire gefunden.

Hat man seinen RSS-Reader neu eingestellt, öffnet jeder RSS-Link in Safari diese RSS App und bietet dort das Abonnieren des Feeds an. Das klappt auch mit ganzen Ordnern von RSS-Lesezeichen, die in Safari in Tabs aufgerufen werden. Einmal eingerichtet, ist NetNewsWire dann eine komfortable Lösung, die mir auch bereits im Dock die Zahl der ungelesenen Artikel einblendet.

Der im Artikel empfohlene Symbolleisten-Button ist tatsächlich eine große Hilfe, auf Websites bereitgestellte RSS Feeds zu erkennen und in die RSS App zu übertragen.

In Safari ist leider noch etwas (für mich) Wichtiges weggefallen: In der Top Sites Darstellung fehlt die (Stern-)Markierung aktualisierter Seiten.