Beemo: Surfstick mit Unterstützung für LTE

10. Sep 2012 15:00 Uhr - sw

Der auf Wireless-Produkte spezialisierte Hersteller Option hat mit Beemo einen USB-Surfstick mit LTE-Unterstützung vorgestellt. Der neue Mobilfunkstandard LTE ermöglicht in der ersten Ausbaustufe Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit pro Sekunde und Uploadgeschwindigkeiten von bis zu 50 Mbit pro Sekunde. Beemo unterstützt auch GPRS-, EDGE- und UMTS-Verbindungen.

"Beemo ist weltweit einsetzbar. Der Surfstick erlaubt den Aufbau von 4G LTE Verbindungen in den 800-, 900-, 1800- und 2600 MHz-Frequenzen. Ist kein 4G LTE verfügbar, kann das Modem mit 3G DC-HSPA+ in 900 MHz und 2100 MHz Netzen verwendet werden. EDGE und GPRS werden in den Bändern 850 Mhz, 900 MHz, 1800 MHz und 1900 MHz ebenfalls unterstützt.

Beemo

Beemo: Surfstick mit LTE-Unterstützung
Foto: nova media



Die mitgelieferte Software uCan Connect wird als Verbindungsmanager für OS X eingesetzt und enthält bereits alle notwendigen Einstellungen, um weltweit schnell und einfach mobil online zu gehen. uCan Connect kann direkt von Beemo aus installiert werden. Eine Windows Version von uCan Connect ist auf Beemo ebenfalls vorhanden", teilte nova media, deutscher Vertriebspartner von Option, heute mit.

Beemo hat keinen SIM-Lock und ermöglicht den Anschluss einer externen LTE-Antenne. Der Surfstick kostet 179 Euro setzt einen Intel-Prozessor und Mac OS X 10.5.8 oder neuer voraus.